Information zu Anforderungen

Die aktuellen gesellschaftlichen Wandlungen berühren zentral das Verhältnis des Menschen zu seinem Körper. Zunehmend wichtig wird, was der Körper „zu sagen“ hat, welche Bedeutungen hinter Verhaltensauffälligkeiten, Krankheiten und Schwierigkeiten stehen, aber auch, welche Potentiale in ihm stecken. Notwendig wird eine körperorientierte Aneignung von Basiskompetenzen zur eigenen Lebensgestaltung. Motologie untersucht die Phänomene Bewegung und Leib aus biopsychosozialer Perspektive. MotologInnen können Menschen in ihrer individuellen Bedürfnislage und mit ihren unterschiedlich zu meisternden Themen mit bewegungs- und körperorientierten Interventionsformen anregen, unterstützen und begleiten.